Marketing-Software: die 14 besten Tools und wie man sie für sich nutzt

Es gibt heute so viele neue Tools und Software, die Unternehmen mehr Möglichkeiten bieten als jemals zuvor, mit Kunden und potenziellen Kunden in Kontakt zu treten.

Erfolgreiche Unternehmen nutzen Marketing-Software-Tools zum Zwecke ihres Online-Marketings und wie bei jedem Marketing-Tool (ob klassisch oder digital), gibt es dabei einiges zu beachten. Schließlich wollen sie verhindern, Ressourcen in Form von Geld und Zeit zu verlieren oder ihren Ruf zu schädigen.

Marketing-Software ist ein Begriff, von dem mittlerweile viele gehört haben oder unter dem man sich zumindest etwas vorstellen kann. Doch was genau steckt dahinter und wie findet man sich auf diesem Gebiet der unendlichen Möglichkeiten zurecht? Dieser Artikel ist für alle, die sich mindestens eine der folgenden Fragen stellen:

         // Was genau ist eine Marketing-Software?

         // Wie funktioniert Marketing-Software?

         // Wieso und wozu benötige ich ein Marketing-Software-Tool?

         // Welche Tools gibt es und wie wählt man das Richtige für seine Zwecke aus?

Marketing-Software – eine Einleitung und Definition

Fangen wir mit einer soliden Basis an – hier kommt eine Definition des Begriffs Marketing-Software:

Marketing-Software umfasst digitale Tools, welche Unternehmen (unterschiedlicher Art und Größe) dabei helfen, erfolgreiche Marketing-Kampagnen zu fahren, um sogenannte Leads in Sales zu konvertieren, ihre Reichweite zu vergrößern und / oder mit (potenziellen) Kunden zu kommunizieren.

Bricht man die Definition auf ihre Bestandteile herunter, erhält man folgende Bausteine:

// Was? → Digitale Tools: Wir werden später genauer auf eine Auswahl der besten Kategorien eingehen.  

// Für wen? → Unternehmen jeder Art und Größe und genauer: in den meisten Fällen für Marketers, PR- und Kommunikationsspezialisten.

// Wie genau? → Marketing-Software-Tools geben Struktur und übernehmen und vereinfachen Prozesse. Das klingt erstmal unkompliziert, ist es aber nicht unbedingt. Die Kunst liegt darin, eine konkrete Problemstellung zu haben, darauf basierend das richtige Tool auszusuchen und dies mit den richtigen Daten zu füttern.

// Ziel? → Das Ziel kann vielseitig sein. Übergeordnet steht natürlich Leads in Sales zu konvertieren – also Verkäufe abzuschließen und damit den Umsatz zu steigern. Weitere wichtige Ziele sind die Reichweite des Unternehmens und damit seine Bekanntheit zu erhöhen, sowie mit Kunden und potenziellen Neukunden zu kommunizieren.

Wir beleuchten die Top Marketing-Software-Tools für 2022 und wie man diese am besten für sich nutzt.

Die verschiedenen Kategorien der Marketing-Software-Tools

Es gibt mittlerweile so viele verschiedene Kategorien, da kann man schon einmal den Überblick verlieren. Im Nachfolgenden haben wir die wichtigsten Kategorien für dich zusammengefasst. Wir hoffen sehr, dass dieser Artikel dir dabei helfen kann, Marketing-Software besser zu verstehen und so zu verhindern, dass du für Features bezahlst, die du nicht brauchst, verschiedene Software-Tools erwirbst, die nicht gut zusammenarbeiten, oder schlichtweg das falsche Tool für den Job auswählst und so dein Ziel nicht erreichst.

Die Top 14 Marketing-Software-Tools für mehr Erfolg und Produktivität im Unternehmen

Die Top Marketing-Software Tools 2022

Im Folgenden stellen wir dir die Top 14 Marketing-Software-Kategorien genauer vor. Dabei möchten wir beleuchten, wie diese einzusetzen sind und für welche Unternehmen und vor allem Zielsetzungen, sie sich am besten eignen.

// CRM (Customer-Relationship-Management) Software

// E-Mail-Marketing-Software

// Social-Media-Management-Software

// CMS (Content-Management-Software)

// Videokonferenz-Software

// Marketing-Automation-Software

// Landingpage-Software

// SEO-Software

// Web-Analytics-Software

// Paid-Marketing-Software

// Kundenservice-Software

// Live-Chat-Software

// Affiliate-Marketing-Software

// Account-based-Marketing (ABM) Software

1. CRM-Software

CRM steht für Customer-Relationship-Management und wie der Name besagt, geht es bei diesem Tool darum, die Beziehung zum Kunden zu pflegen, inklusive des Lead-Managements. Damit ist diese Marketing-Plattform natürlich für ALLE Unternehmen relevant und führt daher unsere Liste an erster Stelle an.

Wo früher oftmals Excel-Tabellen gedient haben, um Kundendaten zu pflegen, kommt heute das CRM-System ins Spiel. Dieses verwaltet Kundenkontakte und Daten möglicher Kunden gemäß der DSGVO auf einer zentralen Plattform, wo sie automatisch aktualisiert werden können und wo der gesamte Verlauf eines Leads angesehen werden kann.

CRM-Tools helfen maßgeblich dabei, die Kommunikation des Unternehmens mit dem Kunden einheitlich zu gestalten, zu planen und zu dokumentieren. Vorbei sind die Tage, in denen unterschiedliche Abteilungen denselben Kunden auf unkoordinierte und womöglich schädigende Weise kontaktieren.

Hier sind ein paar Beispiele der wichtigsten Funktionen von CRM-Tools:

         // Verhindert, dass Kontakte „verloren“ gehen.

         // Vereinheitlicht und optimiert den gesamten Verkaufsprozess.

         // Stellt eine reibungslose Kommunikation sicher.

         // Ermöglicht den Zugriff auf Kundendaten jederzeit und von überall.

Zu den beliebtesten Tools dieser Kategorie gehören: ActiveCampaign, Salesforce und Microsoft Dynamics. Wenn dich dieses Tool mehr interessiert, kannst du hier weitere Informationen über CRM von ActiveCampaign finden.

2. E-Mail-Marketing-Software

Als zweite Kategorie von Software-Tools, die für jede Art von Unternehmen relevant sein dürfte, wollen wir uns E-Mail-Marketing-Tools wie Mailchimp genauer ansehen. Die Kategorie ist definitiv eine der bekanntesten Formen der Marketing-Software-Tools. Selbst in Zeiten von Social Media, hat die E-Mail immer noch ihren eigenen Stellenwert und kann äußert zielführend sein.

Die meisten Menschen werden täglich mit E-Mails bombardiert, daher willst du natürlich nicht zu der Flut an lästigen E-Mails zählen. E-Mail-Kampagnen benötigen daher optimale Planung, gutes Design und engmaschige Kontrolle, was durch die richtige Software sehr gut unterstützt werden kann.

Hier sind ein paar Punkte, wie dich eine E-Mail-Marketing-Software unterstützen könnte:

// Du hast große Neuigkeiten, die alle Kunden interessieren? Sende eine Mail an alle Personen aus deiner CRM-Marketing-Plattform.

// Ausgelöste E-Mails können als Follow-up auf einen bestimmten Kauf, ein bestimmtes Ereignis, einen bestimmten, erreichten Meilenstein in der Customer-Journey etc. gesendet werden.

// Personalisierte E-Mails stellen sicher, dass deine Kunden genau das zu sehen bekommen, was sie gerne sehen wollen. Teile und segmentiere die Kunden daher nach bestimmten Kriterien auf und gestalte maßgeschneiderte E-Mails mit nur ein paar wenigen Klicks.

Das sind nur ein paar Beispiele, wie E-Mail-Marketing-Tools zur besseren Kommunikation und Repräsentation deines Unternehmens beitragen können. Erfahre hier mehr zum Thema E-Mail-Marketing.

3. Social-Media-Management-Software

Social-Media-Marketing hat sich längst als effektive und wichtige Kommunikationsform eines Unternehmens mit seinen Kunden bewährt. Die Kommunikation über die sozialen Netzwerke hat ihre ganz eigenen Regeln und Gesetze, welche von einer Software unterstützt werden können.

Die Software hilft Marketing- und Kommunikationsmitarbeitern dabei, Workflows zu erarbeiten, maßgeschneiderten Content zu kreieren, sich besser mit ihren Communities auseinanderzusetzen und dadurch die Bekanntheit der Marke zu verbessern.

Social-Media-Management-Software hilft dabei:

         // Die Performance bezahlter Kampagnen zu überprüfen

         // Die Konversationsrate der Marke zu überprüfen

         // Die soziale Reichweite zu analysieren

Oft integriert Social-Media-Management-Software die folgenden Funktionen:

         // Kalenderfunktion, um Inhalte zu posten

         // Automatisierung von Beiträgen (über mehrere Plattformen und Konten)

         // Beantwortung von Erwähnungen und Verlinkungen

         // Speichern / Archivieren von Beiträgen und Assets zur späteren Verwendung

4. CMS (Content-Management-Software)

Nachdem wir uns bereits der Social-Media-Management-Software gewidmet haben, wollen wir einen Blick auf ein Tool werfen, welches beim Erarbeiten und Aufbereiten von Content helfen kann.

CMS-Tools – Content-Management-System-Software tut genau das, was ihr Name anklingen lässt. Sie hilft Unternehmen dabei, Content- und Kampagnenmanagement zu betreiben und somit ihren Onlineauftritt zu optimieren.

Diese Kategorie und das damit verbundene Content-Marketing ist unersetzlich für eine erfolgreiche Onlinepräsenz und wird von den meisten Marketers und Kommunikationsmitarbeitern genutzt. Das beliebteste Tool dieser Kategorie ist WordPress, welches mehr als 60 % des Marktes ausmacht. Andere populäre Tools sind Wix, Drupal, Ghost und Squarespace.

Die CMS-Kategorie hat die Art und Weise, wie Unternehmen sich online präsentieren, revolutioniert und ist so erfolgreich, da sie es einfach macht, online gut auszusehen.

5. Videokonferenz-Software

Diese Kategorie hat spätestens seit der Pandemie absolute Relevanz bekommen und ist unersetzlich. Videokonferenz-Software wird von Unternehmen und mittlerweile auch sonstigen Einrichtungen, Schulen, Universitäten, Kulturstätten etc. genutzt, um Meetings mit Kunden, Teams, Interviews, Webinare und ähnliches zu halten bzw. zu führen.

In einer Zeit, wo das Homeoffice und das remote Arbeiten in unseren Alltag eingezogen sind, wird schnell offensichtlich, warum Videokonferenz-Software wichtig ist. Sie stellt letztendlich sicher, dass wir unsere Arbeit machen und in Kontakt bleiben können. Umso reibungsloser die Software für beispielsweise ein Webinar funktioniert, desto besser kann das Meeting ablaufen und umso effektiver können Mitarbeitende ihre Zeit nutzen. Das kommt letztendlich dem Unternehmen zugute, da die wertvolle Ressource Zeit effektiver gestaltet werden kann. Zoom, Skype und Teams gehören zu den bekanntesten und weitverbreitetsten Tools dieser Kategorie und sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken.

6. Marketing-Automation-Software

Eine Marketing-Automation-Software oder Marketing-Automatisierung hilft dabei, Marketing-Prozesse und Funktionen im Bereich Marketing zu automatisieren. Dazu können Marketing-Aktionen und Marketing-Aufgaben gehören. Außerdem rationalisiert sie Software-Workflows und misst die Ergebnisse von Marketing-Kampagnen. Marketing-Automatisierung ist sozusagen der persönliche Assistent des Marketers und kann erheblich dazu beitragen, detaillierter zu arbeiten und dabei trotzdem Zeit zu sparen.

Diese Kategorie lässt sich beispielsweise optimal mit dem E-Mail-Marketing verknüpfen. Ist die Marketing-Automation-Software gut eingesetzt, fühlen sich Kunden persönlich vom Unternehmen gesehen. Daher ist das Tool eines der effektivsten, wenn es um die Kundenkontaktpflege und die Sicherstellung von Loyalität geht.

Hier sind ein paar Beispiele dafür, wie Marketing-Automation-Software im B2C-Bereich eingesetzt werden kann:

// Willkommens-E-Mails: Die erste Chance für das Unternehmen einen besonders nachhaltigen Eindruck zu hinterlassen.

// Geburtstags-E-Mails: Kombiniert mit Marketing-Aktivitäten beispielsweise einem Rabattcode oder einem personalisierten Geschenk.

// Erinnerungs-E-Mails: Diese können unterschiedliche Zwecke erfüllen. Erinnere den Kunden beispielsweise an einen bestimmten Meilenstein des Unternehmens oder eine Rabattaktion.

// Umfrage- und Feedback-E-Mails: Gib dem Kunden die Chance, gehört zu werden und Prozesse im Unternehmen zu optimieren. Diese E-Mails helfen dir dabei, dein Unternehmen wachsen zu lassen.

// Testimonials: Die Worte anderer Kunden über ein Unternehmen können äußert wirksam sein, wenn es darum geht authentisch rüberzukommen.

// Produktneuheiten oder Produktupdates: Nutze dieses Tool auch sparsam, um Kunden über neue Produkte oder Produktupdates informiert zu halten.

Dies sind nur ein paar Beispiele, wie dieses wertvolle Tool deinem Unternehmen helfen könnte. Automatisierung kann dabei helfen, Prozesse zu optimieren, einen nachhaltigen Eindruck zu hinterlassen und ermöglicht dem Marketing-Team eines Unternehmens, mehr Zeit mit der Kreierung der Kampagnen zu verbringen statt mit der Ausführung. Wenn du dich mehr für dieses spannende Thema interessierst, kannst du bei ActiveCampaign unter diesem Link mehr zum Thema Marketing-Automation erfahren.

7. Landingpage-Software

Eine Landingpage-Software hilft Unternehmen, ohne technische Kenntnisse zielgerichtete Landingpages mit hoher Konversationsrate zu erstellen. Die benutzerfreundliche Technologie macht es leicht, Landingpages zu erstellen, zu optimieren und zu veröffentlichen, ohne, dass HTML-Code oder ein Entwickler erforderlich sind. Außerdem hilft die Software dabei, Landingpages zu testen, zu analysieren und die Konversationsrate zu erhöhen.

Unternehmen die mehrere Landingpages haben, können durch die Software herausfinden, welche am besten performt. Dies kann zum Beispiel als Grundlage dazu genutzt werden, Entscheidungen bezüglich der Auswahl von Landingpages für gezielte Marketing-Kampagnen zu treffen, die das Lead-Management unterstützen und das Lead-Scoring erhöhen.

8. SEO-Software

SEO-Software hilft Unternehmen dabei, ihre Auffindbarkeit online zu erhöhen. Früher galt Suchmaschinenoptimierung als „kostenloser“ Traffic, der durch ein paar kleine Änderungen an der Website erhöht werden konnte. Mittlerweile sieht der Markt anders aus. Hart umkämpft, liefern sich E-Commerce-Unternehmen und Unternehmen jeglicher Art Schlachten um die meisten Klicks. Eine gute Software kann daher ausschlaggebend dabei sein, sich in diesem Markt zu behaupten.

Die Software-Kategorie SEO ist für Marketers zu einem unverzichtbaren Bestandteil der technischen Ausrüstung geworden. Das Tool hilft bei der Überwachung, Organisation und Analyse von Daten über die Leistung einer Webseite in sogenannten Suchmaschinen. Die Daten können dabei alles umfassen, von Keyword-Rankings und Trends bis hin zu Backlinks und der Geschwindigkeit der Webseite.

Die beliebtesten Tools beinhalten: SEMrush, Ahrefs, Moz, Frase, Pitchbox, Seobility.

9. Web-Analytics-Software

Eng gekoppelt mit der SEO-Software überwachen Web-Analytics-Software oder Webanalyse-Softwares wie Besucher einer Webseite mit dieser interagieren. Dies ist essenziell für Unternehmen und kann viele Insights über Kunden und potenzielle Kunden geben.

Zu den gewonnenen Daten gehören das Verhalten und die Aktivität der Besucher. Die Einblicke die dies generiert, haben heutzutage unschätzbaren Wert. Vor allem E-Commerce kann davon profitieren, aber auch alle anderen Unternehmen. Die Einblicke können dazu verwendet werden, das Benutzererlebnis auf der Webseite zu verbessern, Inhalte zu verbessern und dadurch die Konversationsrate zu erhöhen.

Auch Marketing-Maßnahmen können durch Web-Analytics-Softwares analysiert und bewertet werden. Das Tool gibt Antwort auf folgende Fragen:

// Wer besucht meine Webseite?

// Wie viel Zeit verbringen Besucher auf meiner Webseite?

// Was tun Besucher auf meiner Webseite?

// Nach was suchen Besucher auf meiner Webseite?

// Welche Marketing-Kanäle und Marketing-Kampagnen haben die größte Wirkung?

Die Daten die ein Web-Analytics-Tool generiert, können an unterschiedliche Bereiche des Unternehmens gefüttert werden und als Entscheidungsgrundlage dienen. Letztendlich helfen sie dabei, genau zu beurteilen, was für das Unternehmen funktioniert und was nicht.

10. Paid-Marketing-Software

Beim Paid-Marketing, also dem bezahlten Marketing, schalten Unternehmen Anzeigen auf Webseiten die so platziert werden, dass sie gezielte Zielgruppen ansprechen. Das können zum Beispiel Menschen sein, die die Webseite des Unternehmens zuvor besucht haben, was man als Targeting oder Retargeting bezeichnet. Außerdem können es Personen sein, die ähnliche Kriterien wie die Kunden des Unternehmens aufweisen, z. B. Alter, Geschlecht, Location etc.

Durch den Einsatz von Paid-Marketing-Software können Unternehmen potenzielle Kunden ansprechen, statt darauf zu warten von diesen gefunden zu werden.

Um eine größere Reichweite für ihre Marke zu erzielen, kaufen Marketers Display-Anzeigen auf anderen Webseiten für ihre Direct-Response-Marketing-Kampagnen ein. Bezahltes Marketing wird in der Regel kanalübergreifend auf Suchmaschinenergebnisseiten (SERPs) und sozialen Medien betrieben. Oftmals werden in diesem Zusammenhang auch Cookies verwendet, um Webseiten-Besucher über Pixel erneut anzusprechen. Sobald der Nutzer die Website verlässt, interagiert das Pixel mit der bezahlten Retargeting-Software, um bestimmte Anzeigen auf der Grundlage der Seiten zu schalten, die der Nutzer auf der ursprünglichen Website besucht oder mit denen er interagiert hat.

Die Vorgehensweise beim Paid-Marketing ist komplex und kann durch eine Software optimal unterstützt werden. Diese ermöglicht es Unternehmen:

// Pixel anzubringen und Webseiten-Besucher zu identifizieren

// Cookies zu verwenden, um Webseiten-Besucher auf anderen Webseiten wieder anzusprechen

// Erfolgs-Metriken wie ROAS („Return on ad spend“), Reichweite und Konversionen zu verfolgen

// Display-Anzeigen wie Rich Media und Banner über Werbenetzwerke zu schalten

Die beliebtesten und bekanntesten Tools für die weitgenutzte Kategorie sind Zeta, Adroll, Google Adwords.

11. Kundenservice-Software

Kundenservice wird heutzutage von den meisten Unternehmen großgeschrieben. Mit gutem Grund, denn Kunden erwarten herausragenden Service für ihre Loyalität. Für Unternehmen, die begrenzte Ressourcen in Form von Geld, Zeit und Arbeitskraft haben, das heißt im Grunde alle Unternehmen, ist eine Customer-Experience-Software ein absoluter Helfer. Sie ermöglicht es Unternehmen, Kunden zu unterstützen, ohne dass ein Live-Chat oder Kundendienstmitarbeiter dafür erforderlich ist.

Wie das funktioniert? Kundenservice-Softwares nutzen markengeschützte Wissensdatenbanken, um Kunden kontextbezogene Anleitungen und Komplettlösungen anzuzeigen, wie zum Beispiel die Interaktion mit einem digitalen Chatbot oder die am häufigsten gestellten Fragen.

Durch die gemeinhin als „Helpdesk-Software“ bezeichnete Software sind Unternehmen in der Lage, ihren Kunden rund um die Uhr Support anzubieten. Kunden wird so die Möglichkeit gegeben, Probleme selbst zu lösen oder Information auf bestimmte Fragen zu finden.

Letztendlich tut die Software das, was sie soll: Dem Kunden einen Service anbieten, welches die Kundenzufriedenheit erhöht.

12. Live-Chat-Software

Für alle Unternehmen, denen die obengenannte Kundensupport-Software nicht ausreicht, könnte die Live-Chat-Software das richtige sein. Diese wird eingesetzt, um – du ahnst es schon – in Echtzeit, mit Webseiten-Besuchern zu kommunizieren.

Das Tool wird von Kunden in der Regel sehr geschätzt, da die Bearbeitungszeit auf Fragen wegfällt. In der Regel kommt die Live-Chat-Software innerhalb eines Unternehmens wie folgt zum Einsatz:

// Zur Unterstützung bei produktbezogenen Fragen

// Bei Problemen bezüglich der Webseiten-Navigation

// Zur Interaktion mit Kunden und Besuchern, um ihnen innerhalb der Konsumentenreise weiterzuhelfen

// Zur Klärung logistischer Fragen

Das sofortige Beantworten von Nachrichten über mehrere Plattformen hinweg wird von vielen Konsumenten heute als selbstverständlich und essenziell angesehen. Eine Live-Chat-Software hilft dementsprechend, diesen wichtigen Bereich des Kundenservices zu analysieren, zu optimieren und zu gestalten. So können Unternehmen beispielsweise Gesprächsarchive durchsuchen oder Berichte und Analysen über die Effektivität ihrer Teammitglieder einsehen.

13. Affiliate-Marketing-Software

Als Affiliate-Marketing bezeichnet man eine Form des leistungsbasierten Marketings, bei dem ein Unternehmen einen oder mehrere Partner für jeden Besuch oder Kunden belohnt, der durch die Marketing-Bemühungen des Partners gewonnen wird. Anders gesagt: Affiliate-Marketing-Softwares werden von Unternehmen eingesetzt, um Partnern die Möglichkeit zu geben, deren Produkte und Dienstleistungen auf der eigenen Webseite zu bewerben.

In der Regel erhalten Partner einen Prozentsatz des Gesamtumsatzes als Provision, anhand der Grundlage von Konversionen, Verkäufen oder allgemeinem Traffic.

Eine Affiliate-Marketing-Software wird oft in Form eines Netzwerks angeboten, welches es dem Unternehmen erlaubt, das Affiliate-Marketing-Programm zu verfolgen, zu verwalten oder zu skalieren. Das Management der Kampagne sowie die Auszahlung der Provisionen erfolgen üblicherweise innerhalb derselben Software-Plattform.

Beliebte Affiliate-Marketing-Tools: Impact, PartnerStack.

14. Account-based-Marketing (ABM) Software

Die letzte Kategorie von Marketing-Software-Tools, die wir dir heute vorstellen wollen, ist die Account-based-Marketing (ABM) Software.

Eine ABM-Software richtet Marketing- und Vertriebsabteilungen neu aus. Weg von allgemeinen Branding- und Lead-Strategien und hin zu maßgeschneiderten Marketingstrategien, die auf hochwertige, zuvor identifizierte Zielkunden ausgerichtet werden.

Anstelle eines traditionellen „Marketing-Trichter“-Ansatzes konzentriert sich die ABM-Software auf eine engere Kombination von Account-Intelligence und Account-Management: die gemeinsame Ausrichtung von Marketing- und Vertriebszielen in einer einzigen Anstrengung. ABM-Software wird immer beliebter, da der traditionelle Trichter-Ansatz bestimmte Branchen gesättigt hat.

Eine starke Account-based-Marketingstrategie erfordert eine intensive Kommunikation zwischen Vertrieb und Marketing sowie das Sammeln von Informationen über wichtige Kunden. Da die Bemühungen extrem zielgerichtet sind, müssen Marketingspezialisten und Vertriebsmitarbeiter minutengenau wissen, wo sich ein Kunde im Kundenlebenszyklus befindet.

Beliebte ABM-Tools: Terminus, DemandBase, ZoomInfo.

Wie findet man die beste Marketing-Software für seine Zwecke?

Die richtige Marketing-Software für dein Unternehmen.

Wir hoffen, dass diese Übersicht dir einen Einblick in die Marketing-Software-Kategorien und deren Vorteile und Zwecke gegeben hat. Hier kommt noch einmal eine Zusammenfassung.

Art von Marketing-SoftwareWas wird damit gemacht?Für wen eignet sich das Tool am besten?
CRM (Customer Relationship Management) Software// Pflegt Beziehung zum Kunden
// Verhindert das Verlieren von Kontakten
// Vereinheitlicht und optimiert den Verkaufsprozess
// Stellt reibungslose Kommunikation sicher
// Ermöglicht Zugriff auf Kundendaten jederzeit und überall
Essenziell für alle Unternehmen
E-Mail-Marketing-Software// Zur besseren Kommunikation mit Kunden
// Neuigkeiten aussenden
// Ausgelöste E-Mails & Follow-up
// Personalisierte E-Mails
Essenziell für alle Unternehmen, vor allem B2C und E-Commerce
Socia-Media-Management-Software// Überprüft Performance bezahlter Kampagnen
// Überprüft Konversationsrate der Marke
// Analysiert soziale Reichweite
// Automatisierung von Beiträgen
// Beantwortung auf Verlinkung
Insbesondere Unternehmen mit Marken und junger Kundengruppe (Millennials und jünger)
CMS (Content Management Software)// Erarbeiten und Aufbereiten von Content
// Verwaltet Content und Kampagnen
// Optimiert Onlineauftritt
Essenziell für alle Unternehmen, insbesondere E-Commerce
Videokonferenz-Software// Kommunikation intern und mit Kunden
// Stellt reibungslose Meetings sicher
Essenziell für alle Unternehmen
Marketing-Automation-Software// Automatisiert Marketing-Prozesse und Funktionen im Bereich Marketing
// Rationalisiert Workflows, misst Ergebnisse von Kampagnen
Essenziell für alle Unternehmen, vor allem B2C und E-Commerce
Landingpage-Software// Optimiert und veröffentlicht Landingpages
// Testet Landingpages, analysiert und erhöht die Konversationsrate
Essenziell für alle Unternehmen, vor allem B2C und E-Commerce
SEO-Software// Erhöht die Auffindbarkeit eines Unternehmens
// Hilft bei der Überwachung, Organisation und Analyse von Daten bezüglich der Leistung einer Webseite in Suchmaschinen
Essenziell für alle Unternehmen die online präsent sind
Web-Analytics-Software// Überwacht wie Besucher mit einer Webseite interagierenEssenziell für alle Unternehmen die online präsent sind, vor allem E-Commerce
Paid-Marketing-Software// Pixel anzubringen und Webseiten-Besucher zu identifizieren
// Cookies zu verwenden, um Webseiten-Besucher auf anderen Webseiten wiederanzusprechen
// Erfolgs-Metriken wie ROAS, Reichweite und Konversionen zu verfolgen
// Display-Anzeigen wie Rich-Media und Banner über Werbenetzwerke zu schalten
Vor allem E-Commerce
Kundenservice-Software// Erlaubt 24/7 Kundensupport
// Chatbot
// Helpdesk
// Gibt Antworten auf die meistgestellten Fragen
Alle Unternehmen, vor allem E-Commerce
Live-Chat-Software// Gibt Antworten ohne Verzögerung
// Zur Unterstützung bei produktbezogenen Fragen
// Bei Problemen bezüglich der Webseiten-Navigation
// Zur Interaktion mit Kunden und Besuchern, um ihnen innerhalb der Konsumentenreise weiterzuhelfen
// Zur Klärung logistischer Fragen
Vor allem E-Commerce
Affiliate-Marketing-Software// Erlaubt Unternehmen auf der Webseite eines Partnerunternehmens zu werben und umgekehrtVor allem spezialisierte Unternehmen, die mit anderen Branchen verbunden sind, z. B. Immobilien & Versicherung
Account-based-Marketing (ABM) Software// Maßgeschneiderte Kampagnen auf hochwertige, identifizierte Zielkunden ausgelegt
// Gemeinsame Ausrichtung von Marketing- und Vertriebszielen
Unternehmen mit hochpreisigen Produkten (z. B. exklusive Marken)

Es stellt sich nun die Frage, wie findet man die beste Marketing-Software für seine Zwecke? Vorab sollte hier betont werden, dass Unternehmen üblicherweise nicht nur mit einer Software-Kategorie arbeiten. Dies hilft in der Regel nicht aus, um alle möglichen Probleme und Zielstellungen abzudecken. Stattdessen benutzen sie bekannte Anbieter wie Salesforce, Hubspot, Adobe und Mailchimp, die strategisch kombiniert werden müssen.

// Anwendungsfall: Wofür soll die Software verwendet werden? Je genauer du hier sein kannst, desto besser. Zum Beispiel: Verwendet dein Team massive Ressourcen mit der Beantwortung von Kundenanfragen? Dann solltest du über eine Live-Chat-Software oder Kundenservice-Software nachdenken. Bedenke auch, wie einfach und schnell die Software in deinem Unternehmen eingesetzt werden kann. Bedarf es Mitarbeiterschulungen? Benötigen wir eine neue IT-Infrastruktur etc.

// Zielsetzung: Auch hier gilt – je präziser, desto besser. Was soll die Software erreichen? Was sind die KPIs und mit welchem Zeitfenster arbeiten wir? Je besser du weißt, was die Software leisten soll, desto einfacher kannst du nach dem Ausschlussverfahren vorgehen und den besten Softwareanbieter für deine Zwecke finden.

// Bewertungen: Falls nach der präzisen Definition der Zielsetzung und des Anwendungsfalles immer noch zu viele Anbieter übrig sind, versuche es mit dem Lesen von Bewertungen. Die Erfahrungen anderer können sehr wegweisend und eine gute Hilfestellung sein – die dich unter Umständen von der falschen Investition abhalten kann.

// Fallstudien: Softwareanbieter veröffentlichen in der Regel Fallstudien auf ihren Webseiten, die dir als Abgleich dienen können.

// Demo: Du denkst du bist fündig geworden? Kontaktiere einen Anbieter mit deinem konkreten Fall und bitte um eine Demo. So kannst du deinen Fall mit dem Experten besprechen und bekommst gleichzeitig eine kostenlose Einführung in die Software.

// Testversion: Die Demo war erfolgreich? Versuche es mit einer kostenlosen Testversion, bevor du dich zum Kauf oder Abschluss des Abos entscheidest. Nichts hilft so sehr, wie der tatsächliche Test. Im Idealfall beziehst du das Team / die Mitarbeitenden, die die Software später verwenden sollen, hier gleich mit ein und erhältst so Feedback. Das verkürzt außerdem die Einarbeitungszeit, solltest du dich für einen erfolgreichen Abschluss entscheiden.

Fazit & CTA

Unabhängig davon, ob es sich um Start-ups, große oder kleine Unternehmen handelt – jeder kann von einer Marketing-Software profitieren. Digitale Marketing-Tools haben die Art und Weise, wie Unternehmen mit Kunden interagieren, revolutioniert. Es gilt dabei nur, die Nadel im Heuhaufen und damit die richtige von den vielen Softwarelösungen für sich zu finden.

Gute Programme gehören in der Regel zu den SAAS (Software as a Service), was bedeutet, dass sie monatliche Abopreise bezahlen. Daneben gibt es noch Software-Anbieter, die eine einmalige Gebühr verlangen. Bevor du ein Abo abschließt oder dich entscheidest, eine größere Investition zu tätigen, kannst du alle Services von ActiveCampaign 14 Tage lang kostenlos testen. Optimal, um unterschiedliche Tools auszutesten und das passende für dich zu finden. 

Bleibe immer auf dem Laufenden