CONTENT-MARKETING-VORLAGEN (KOSTENLOSER DOWNLOAD) - INHALTE BESCHLEUNIGEN

Content-Marketing-Vorlagen, die das Hin und Her reduzieren

Haben Sie schon einmal versucht, jemandem eine E-Mail zu schicken, finden aber nicht die richtigen Worte, um eine Antwort zu erhalten?

Natürlich haben Sie das.

Wissen Sie, was die gute Nachricht daran ist?

Damit sind Sie nicht allein.

Millionen von Menschen und Unternehmen auf der ganzen Welt wissen nicht, wie sie die Aufmerksamkeit ihrer Leser auf sich lenken können, wenn sie E-Mails versenden und ihr Interesse und ihre Wünsche zum Ausdruck bringen, ohne zu technisch oder oberflächlich zu klingen.

Technisch gesehen muss es nicht schwierig sein, die perfekte Outreach-E-Mail zu finden, die Ihnen garantiert die gewünschten Leads einbringt.

Alles, was Sie tun müssen, ist, eine Formel zu integrieren, die sicherstellt, dass Ihre E-Mail einfach passt.

Sie bekommen Folgendes:

DIESES KOSTENLOSE TOOLKIT TEILEN

Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass ActiveCampaign Ihnen Werbe-E-Mails über unsere Produkte und Dienstleistungen zusendet. Sie können diese jederzeit kostenlos abbestellen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Bereit, loszulegen?

Testen Sie ActiveCampaign 14 Tage lang kostenlos. Keine Kreditkarte erforderlich. Sofortige Einrichtung. Kein Stress.

Einführung

Was ist eine Outreach-E-Mail?

Eine Outreach-E-Mail ist der Prozess der Kontaktaufnahme mit Personen, um Leads zu generieren und ein bestimmtes Ziel zu erreichen. In der Regel geht es darum, Personen zu erreichen, die Sie noch nie gesehen oder mit denen Sie noch nicht kommuniziert haben.

Das ist auch der Grund dafür, weshalb die Outreach-Vorlagen auf viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine abschreckende Wirkung haben. Der Druck, einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen, ist groß.

Outreach-E-Mails werden aus einer Reihe von Gründen eingesetzt. Sie können sie für folgende Aktionen verwenden:

  • Anfragen für Gastbeiträge
  • Anfragen zur Zusammenarbeit mit bestimmten Marken
  • Backlink-Anfragen
  • Anfragen zum Affiliate-Recruitment
  • Kontaktaufnahme mit Influencern
  • Verkaufsanfragen und Geschäftsvorschläge

Obwohl es bisweilen unangenehm sein kann, die perfekte E-Mail an einen Fremden zu verfassen, ist dies der einzige Weg, um Ihr Unternehmen voranzubringen. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie Sie perfekte Outreach-E-Mails entwickeln können.

Wie schreibt man eine Outreach-E-Mail (die auch beantwortet wird)?

Wie schreibt man eine Outreach-E-Mail (die auch beantwortet wird)?

Tatsache ist, dass es keine „goldene Regel“ für die Erstellung von perfekten Outreach-E-Mails gibt. Sie werden am Ende dieses Artikels über keine Formel oder Vorlage verfügen, die Ihnen eine 100%ige Antwortquote garantiert.

Die ideale Outreach-E-Mail ist ganz auf den Empfänger zugeschnitten, d. h. es kann gar keine Einheitslösung geben.

Was Sie stattdessen brauchen, sind ein paar Tipps, die, wenn Sie sie befolgen, dazu beitragen sollten, die Zahl derer zu erhöhen, die das, was Sie sagen, wahrnehmen oder sich dafür interessieren. So können Sie die ideale Outreach-E-Mail erstellen:

1 . Wer gehört zu Ihrer Zielgruppe?

Ganz gleich, welche Ziele Sie mit Ihrer Outreach-Kampagne verfolgen, es ist nicht jeder Empfänger gleich geeignet dafür. Um erfolgreich zu sein, müssen Sie eine Liste mit sorgfältig ausgewählten Zielpersonen erstellen. Verlassen Sie sich niemals auf Tools zum Auslesen von E-Mail-Adressen, ohne vorher die Relevanz der Zielpersonen zu überprüfen.

Um Ihre Erfolgschancen zu erhöhen, sollten Sie Ihre potenziellen Kunden gründlich prüfen. Das Versenden von Outreach-E-Mails ohne Relevanz für den Empfänger kann dazu führen, dass Sie wegen Spamming angezeigt werden und Ihre Empfänger verärgern.

Beginnen Sie mit der Festlegung von Zielen. Beachten Sie, dass unterschiedliche Ziele auch unterschiedliche Outreach-Ziele erfordern. Wenn Sie beispielsweise Links entwickeln möchten, können Sie versuchen, Personen zu kontaktieren, die zuvor auf identische Seiten verlinkt haben.

Die Botschaft hier ist, dass Sie wissen müssen, was Sie mit Ihrer Outreach-E-Mail erreichen möchten, bevor Sie damit beginnen, E-Mails an Hunderte von Personen zu versenden.

2. Seien Sie kreativ

Das erste, was Sie tun sollten, bevor Sie eine E-Mail versenden, ist, sich die Mailbox des Empfängers vorzustellen. Jeden Tag werden etwa 300 Milliarden E-Mails verschickt. Und diese Zahl steigt stetig weiter an.

Auf einer detaillierteren Ebene zeigt eine Untersuchung von DMR, dass ein durchschnittlicher Büroangestellter täglich 121 E-Mails erhält (Schätzungen aus dem Jahr 2015). Das ist eine beträchtliche Anzahl von E-Mails, die es durchzusehen gilt. Deshalb sollten Sie beim Verfassen Ihrer E-Mail daran denken, dass Ihr Empfänger nicht nur viel zu tun hat, sondern auch einen überfüllten Posteingang vorfindet.

Am besten wäre es daher, wenn Sie sich eine Strategie überlegen, um Ihre E-Mail besonders hervorzuheben.

3. Personalisieren Sie Ihre Vorlage

Ein wichtiger Schritt bei jeder Outreach-Kampagne besteht in der Recherche über Ihre potenziellen Kunden. Dieser Schritt darf auf keinen Fall übersprungen werden, auch wenn er noch so langweilig sein mag. Besuchen Sie Ihre potenziellen Kunden in den sozialen Medien und auf anderen sozialen Marktplätzen, auf denen sie aktiv sein könnten, z. B. auf Facebook.

Sammeln Sie so viele Informationen wie möglich über sie, damit Sie eine gemeinsame Basis für Ihre Kommunikation schaffen können. Ihre Recherchen werden Ihnen bei der Entwicklung einer maßgeschneiderten Outreach-Kampagne mit großer Sicherheit helfen. Darüber hinaus haben maßgeschneiderte Outreach-E-Mails eine um 30 % höhere Antwortquote als allgemein gehaltene E-Mails.

Gewinnen Sie mehr Kunden und Kontakte mit diesen kostenlosen Outreach-E-Mail-Vorlagen

Gewinnen Sie mehr Kunden und Kontakte mit diesen kostenlosen Outreach-E-Mail-Vorlagen

E-Mail-Pitching muss überhaupt nicht schwierig sein. Es muss auch nicht unbedingt schlechte E-Mail-Öffnungs- und -Beantwortungsquoten haben. Wenn Sie Ihr Outreach-Programm gut durchführen, sollte es Ihnen helfen, Ihre Unternehmensziele zu erreichen.

Eine Outreach-Kampagne ist entscheidend dafür, dass Sie die nötige Aufmerksamkeit erhalten. Sie haben jedoch nur eine einzige Chance, sie perfekt zu gestalten, was bedeutet, dass Sie nur einen Versuch haben, es richtig zu machen. Wenn Sie die oben genannten Tipps berücksichtigen, werden Sie außergewöhnliche Ergebnisse erzielen. Daran besteht kein Zweifel.

Bereit, loszulegen?

Testen Sie ActiveCampaign 14 Tage lang kostenlos. Keine Kreditkarte erforderlich. Sofortige Einrichtung. Kein Stress.